Samstag 16 Dez 2017
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
  • default style
  • blue style
  • green style
  • red style
  • orange style
Drucken

Potentialausgleich

Bedingt durch den technischen Fortschritt werden die Elektroinstallationen in den Gebäuden immer umfangreicher und anspruchsvoller.
Neben der Starkstrom-, Gas- und Wasserinstallation bilden Zentralheizungs-, Antennen- und informationstechnische Anlagen ein verzweigtes Netz leitfähiger Systeme.



Die Schäden durch Gewitterüberspannungen in Niederspannungsverbraucheranlagen nehmen in starkem Maße zu. Diese Schäden entstehen unter anderem dadurch, dass die Näherungsbedingungen nicht eingehalten werden und oder durch Blitzteilströme elektromagnetische Einkopplungen entstehen.
Ein Äußerer Blitzschutz alleine kann nicht verhindern, dass bei einem Blitzschlag im Inneren des Gebäudes Schäden an den elektrischen Einrichtungen entstehen. Um Schäden zu vermeiden ist der Innere Blitzschutz erforderlich. Dies sind Maßnahmen des Blitzschutz-Potentialausgleichs.

Das Auftreten gefährlicher Funkenbildung innerhalb der baulichen Anlage ist zu verhindern. Funkenbildung kann durch den Blitzstrom verursacht werden, der durch die Leitungen der äußeren Blitzschutzanlage fließt.

Aufgrund der großen Stromstärken und der großen Stromsteilheit der Blitzströme treten bei Blitzschlag wesentlich höhere Potentialdifferenzen auf als bei Fehlerströmen in Drehstromnetzen. Daher sind für den Schutz gegen Blitzeinwirkungen, Blitzschutz-Potentialausgleichsmaßnahmen erforderlich, die über die Mindestanforderungen der DIN VDE 0100-540 hinausgehen.

Um bei einem Blitzeinschlag unkontrollierte Überschläge in die Gebäudeinstallation auszuschließen, sind im Rahmen des Blitzschutz-Potentialausgleichs die elektrischen Anlagen, metallene Installationen, Erdungssysteme und Blitzschutzanlagen direkt bzw. indirekt mit geeigneten Schutzgeräten zu verbinden.


Verlegter Potentialausgleich innerhalb der Bodenplatte


Verlegter Potentialausgleich innerhalb der Bodenplatte mit Anschlussfahnen für den Ringerder u. äußeren Blitzschutz


Verlegter Potentialausgleich innerhalb eines Fundamentes



Ergänzende Informationen

Telefon

Fon: +49 (0) 7345/93350-0
Fax: +49 (0) 7345/93350-90

Sie erreichen uns:

Montag - Donnerstag
07.30 - 12.00 Uhr
---------------------
13.00 - 16.30 Uhr

Freitag
07.30 - 13.00 Uhr

Adresse

Kraus + Kübrich GmbH
Blitzschutzbau
Dieselstraße 6/1
89129 Langenau

E-Mail
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Stellenangebote

Wir suchen ab sofort Blitzschutzmonteure (m/w) oder Dachdecker (m/w) die eine neue Herausforderung suchen, in Vollzeit.

Wir bieten Ihnen:

→ einen modernen Arbeitsplatz mit anspruchsvoller Arbeit

→ eine attraktive Vergütung

→ ein ausgeglichenes angenehmes Team

Sie haben:

→ eine Ausbildung als Blitzschutzmonteur, Dachdecker oder Klempner

→ einen Führerschein min. Klasse B

→ Motivation, Einsatz- u. Lernbereitschaft

Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung und
frühstmöglichem Eintrittstermin per Post an:

Kraus + Kübrich GmbH
Patrick Winter
Dieselstraße 6/1
89129 Langenau